Den Mann meiner Freundin Steffie habe ich bis zu seiner Pensionierung eigentlich als ziemlich geerdeten, will nicht sagen langweiligen, Banker gesehen. Einen, der morgens im Anzug und Krawatte das Haus verläßt, genau zur gleichen Zeit, um seiner Tätigkeit in einer Bank nachzugehen. Er kann sehr gut mit Zahlen umgehen, weniger mit Worten. Das hab ich eigentlich bisher immer gedacht. Und dass er eine Stimmungskanone wäre, davon haben wir in den letzten Jahren auch nichts gemerkt. Bis zu seiner Pensionierung im letzten Jahr.

Es gibt kein Rezept für Dich
Aber Du wirst immer größer, wenn man Dich teilt.

Du bist ein individueller Maßanzug,
Du bist vielschichtig und subjektiv.